Tensoid

Tensoid ist ein zweiteiliger Cuboid, gefertigt aus Vierkantstahl, der sich mit Hilfe von Nylonfäden zwischen Zug- und Druckkräften stabilisiert. Das Ergebnis ist ein physikalischen Paradoxon, das unsere kognitiven Wahrnehmung herausfordert und uns eine Unmöglichkeit vorgibt – ein schwebendes Objekt.
Für die Installation arbeiteten wir an unserer Interpretation des Tensgrity-Prinzips. Im Vergleich zu den Stabwerkkonstruktionen von R. Bucky Fuller und Kenneth Snelson lag der Fokus unserer Ableitung auf der Konstruktionsreduzierung unter Rücksicht auf geometrische Verhältnisse und der Täuschung als visueller Trigger. Der Cuboid besitzt das Verhältnis von 1:2 von Höhe zu Breite, 1:4 in der Draufsicht, 1:3 und 2:3 zwischen den Zug- und Druckelementen zur Quaderform. Die fünf Spannpunkte entkoppeln das Objekt von der Umgebung und gestalten es in sich stabil. Unabhängig von der Lage im Raum, hält Tensoid seine Form permanent.

it's automatic | 2021