schallabsorbierendes Oberflächendesign

Basierend auf den Erfahrungen aus unserem vorangegangenen Experiment “parametrische Oberflächen” probieren wir die Ergebnisse in eine konkrete Anwendung zu übersetzen und sind dabei über Akustikschaumstoffe gestolpert.

Ein probates Mittel zur Schallabsorption ist die Nutzung von Melaminharzschaumstoffen, die ideale Materialeigenschaften dafür besitzen. Lässt sich da vielleicht ein gewisser ästhetischer Grad mit der Funktionalität verbinden? Dieser Frage sowie der Auswirkung auf Absorptionsfähigkeit gehen wir in diesem Projekt nach.

Die aktuellen Beispiele zeigen parametrische Designs, welche in schallabsorbierenden Schaumstoff gefräst wurden. Hierbei ging es u.a. auch um die Findung des idealen Herstellungsprozesses für spätere Modelle. Um mögliche Schallabsorptionsveränderungen festzustellen haben wir uns für drei Muster entschieden, die ein unterschiedliches Verhältnis von Schaumstoff zur Gesamtfläche aufweisen. Gefräst wurden Interferenzmuster, Kurven und Konturen sowie Zellenstrukturen. Jetzt müssen nur noch vergleichbare Fakten her! Aktuell arbeiten wir an einem Messverfahren, um Unterschiede in der Absorption feststellen zu können. Anschließend können wir diese Ergebnisse in unseren weiterführenden Designs berücksichtigen. Mal sehen, wohin das alles führt…

it's automatic | 2021