Kulturhauptstadt 2025

Im Auftrag der Stadt Dresden und ihrer Einrichtungen für Kultur, Forschung sowie historische Archivierung wurden wir berücksichtigt, eines von 25 Exponaten für die Bewerbung Kulturhauptstadt 2025 zu realisieren. Das Thema des Exponats beinhaltete die Darstellung zukünftiger technologischer Möglichkeiten in Zeiten von fortschreitender Digitalisierung. Hierzu haben wir uns für eine Hologrammprojektion mit Steuerung über ein Tablet entschieden. Auf dem Tablet finden Besucher*innen Informationen zu Themen mit denen sich die jeweiligen Institutionen beschäftigen. Parallel dazu wird die passende 3D Projektion in der Stele angezeigt.

Die Plattform E-Kultur der Stadt Dresden – Digitalisierung und Künstliche Intelligenz – beschäftigt sich mit den Möglichkeiten, aber auch den Gefahren der Digitalisierung in Kultur, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Die Dresdner Kulturpolitik soll das Ziel unterstützen, eine gemeinsame digitale Infrastruktur der Kultureinrichtungen zu entwickeln und die Vernetzung von Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen zu verbessern, um die Generierung und den Transfer von Wissen zu vereinfachen. Dabei sollen Fragen des Datenschutzes und der digitalen Souveränität nicht ausgeklammert werden. Die Plattform will daher mit inhaltlicher und technologischer Kompetenz, aber auch mit kritischen Diskussionen ansetzen.

Die Ausstellung ist vom 11. Oktober bis 12. Dezember 2019 im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden zu sehen.

it's automatic | 2021